Drucken
Kategorie: Inhalt
Zugriffe: 11053

Um als Züchter im VDH bzw. im Dobermannverein züchten zu dürfen, muß jeder angehende Züchter
das Seminar " Ein Welpe wird geboren" besuchen.

Ich habe das bereits im Jahr 2006 in Hannover gemacht und war von diesem Seminar sehr überrascht.
In dieser zwar Ganztagsschulung, aber für das Thema doch kurzen Zeit wurde ein guter Überblick vom
Decken, über hormonelle Vorgänge bei der Hündin und die Geburt gegeben.
Alles in allem sehr anschaulich und praxisnah gestaltet!

2010 bot der VDH in Thüringen eine Züchterschulung zu Thema Geschwulstkrankheiten beim Hund an.
Denn leider sterben die meisten unserer Hunde an Krebs.
Ein zweites Thema dieser Schulung war das neue Verkaufs- und Gewärleistungsrecht für Züchter.

Da für uns die gesunde und artgerechte Ernährung des Hundes an erster Stelle steht und DIE Grundlage
für ein gesundes und langes Hundeleben ist, habe ich auch zu diesem Thema eine Schulung gemacht.
Dieses mal von zu Hause aus im virtuellen Klassenzimmer mit völlig neuen, sehr interessanten Medien.

Eine weitere Schulung zum Zuchteinsatz der Hündin und die Fortpflanzung des Hundes.

Für mich sehr interessant und unverzichtbar eine Schulung über Genetik in der Hundezucht!

Am 16.April 2016 war ich in Dortmund zu einem sehr interessanten Seminar über Herzerkrankungen beim
Hund. Der Referent war Dr. Jan-Gerd Kresken, der Vorsitzende des CC-Kreises und zusammen mit Dr. Wess
aus München der Ansprechpartner, wenn es um DCM geht. An diesem Tag habe ich viel gelernt!
Vor allem über die Entstehung und Entwicklung der DCM beim Dobermann. Aber auch über diagnostische
Möglichkeiten die Erkrankung frühzeitig zu erkennen und mit Medikamenten zu behandeln. 
Früherkennung durch Vorsorgeuntersuchungen ist und bleibt das A und O, um dem Hund noch lange ein
lebenswertes Leben ohne Einschränkungen bescheren zu können. DCM ist nicht heilbar, aber behandelbar!