Dobermann-Zwinger von der Wartburgstadt
von Kerstin & Maik Gerth seit 2008

...wie alles begann

Als im Sommer 1997 ein schwarzes, 10 Wochen altes Dobimädchen bei uns einzog, wollten wir für Haus und Garten
eigentlich nur einen Wachhund anschaffen.
Die Hündin hatte keine Papiere und wir gaben ihr den Namen Nancy. Wir wussten nichts über die Rasse und ahnten
damals
nicht, wie sehr sich unser Leben durch diese Hündin verändern würde.

Schon bald merkten wir, dass ein Dobermann nicht einfach nur ein Hund ist. Nie hätten wir geglaubt wie gelehrig,
sensibel und unglaublich anhänglich ein Dobermann ist. Sein Wesen entspricht so gar nicht dem allgemeinen Ruf
vom bösen, 
falschen Hund. Beeindruckt vom wahren Charakter des Dobermanns, in Verbindung mit seiner stolzen,
edlen und
entschlossenen Erscheinung, haben wir unser Herz an die Rasse verloren. 

2002 begannen wir nach einem Züchter zu suchen, von dem wir unseren ersten Dobermann mit Stammbaum
haben wollten.
Am 18.11.2002 zog ein 8 Wochen alter, brauner Rüde bei uns ein, Ivanhoe vom Residenzschloss. 
Dieser Rüde erwies sich als Glücksgriff und von nun an drehte sich unser ganzes Leben fast ausschließlich um den
Dobermann.
Ausstellungen im In- und Ausland, die Arbeit auf dem Hundeplatz wurde uns nahegebracht, um dem
Gebrauchshund
Dobermann gerecht zu werden. 

Schon 2005 kam die erste Hündin zu uns, mit der wir nicht nur an Ausstellung und Hundesport dachten, sondern
auch an Zucht.
Es war eine schwarze Hündin mit Namen Ophaya vom Residenzschloss. Ein wahres Donnerwetter
mit ungeahnten Triebanlagen 
und einer Eleganz, die ihres Gleichen sucht.

Im Herbst 2006 verloren wir unseren Ivanhoe im Alter von nur 4 Jahren auf Grund eines Impfschadens. 
Wir waren am Boden zerstört!

Damals begann ich mich mit den gängigen Impfpraktiken auseinander zu setzen. Ich merkte schnell, dass nicht
die Gesundheit
unserer Tiere im Vordergrund stand, sondern das einträgliche Geschäft der Tierärzte und der
Pharmaindustrie.
Schlimmer noch waren die Machenschaften der Futterindustrie und ich musste erkennen,
dass Fertigfutter für viele Krankheiten
verantwortlich ist. Ich begann ein Studium zur Tierheilpraktikerin an der
Akademie für Tiernaturheilkunde in Bad Bramstedt
und beschloss unsere Hunde artgerecht und ohne Fertigfutter
zu ernähren.
Die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe!!! 

Nachdem wir beim Dobermann Verein Zwingerschutz beantragt hatten fiel im März 2008 unser erster Wurf.
Ophaya schenkte 
12 schwarzen Welpen das Leben und wir waren glücklich und hatten unendlich viel Freude
bei der Aufzucht dieser munteren Schar.

Es war die richtige Entscheidung mit der Zucht zu beginnen, denn das war es, was wir wollten. 

Im Frühjahr 2011 wendete sich das Blatt. Plötzlich und unerwartet fiel unsere Ophaya im Alter von gerade mal
6 Jahren bei uns
im Garten tot um. Die Dobermannleute nennen es „Sudden death“.
In diesem Augenblick brach für uns eine Welt zusammen. Klar hatten wir schon von DCM gehört, aber eben
nur gehört… 
Ophaya war zwar 2007 und 2009 Herz untersucht und trotzdem ereilte sie nur knapp zwei Jahre
später dieses schreckliche Schicksal.
In uns wuchs die Angst um ihre Welpen, die Angst vor dieser heimtückischen
Krankheit, deren Ausmaß wir damals nur erahnen
konnten. Eigentlich wollten wir zu diesem Zeitpunkt die Zucht
aufgeben, denn alles woran wir geglaubt haben, wofür wir gearbeitet
hatten war plötzlich dahin. 

Doch wir haben uns eines bessern besonnen!
Da für uns schon immer die Gesundheit der Tiere an erster Stelle stand, haben wir unsere Einstellung zur Zucht
rigoros geändert.
Wir fahren mehrmals im Jahr nach München und lassen unsere Hunde im Rahmen der DCM
Studie an der LMU untersuchen. 
Die Hündinnen lassen wir möglichst zeitnah vor der Belegung untersuchen,
um sicher zu sein, dass sie gesund sind. Das gleiche
erwarten wir vom jeweiligen Deckpartner. Wir nehmen am
DCM Gentest Projekt der Tiho Hannover teil, beschönigen oder
vertuschen nichts und sprechen die Probleme
offen an. 
Wir bemühen uns bei den Verpaarungen um eine möglichst geringe Inzucht, setzen unsere Hündinnen 
erst zur Zucht ein,
wenn sie wirklich erwachsen sind und bevorzugen möglichst ältere Rüden.

Solange es keinen Gentest gibt ist das die einzige Möglichkeit. Wir sind uns unserer Verantwortung als Züchter
bewusst und
werden alles tun was nötig ist um unsere wunderbare Rasse zu erhalten.
Einmal Dobermann, immer Dobermann!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage! 

 

Zu unserer Fotogalerie von Training, Show und unserem zu Hause!







 Garp  Extra Elite

 

Arwen von der Wartburgstadt

 

Belinda von der Wartburgstadt

 

Jamaica von der Horringhauser Höh

 

Elisabeth von der Wartburgstadt

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

D.o.b. 09.09.2006
d.d. 06.07.2016

MET 7450 / 06
VDH / DZB 122233

Austrian Veteran Champion

BH, ZTP V1B
HD-1
vWD free  (click)
Cardio free 09/2015
Cardio free 12/2013 (click)
Cardio free 01/2012 (click) (click2)
Cardio free 07/2009 (click)
Pictures of the ZTP and judge's report

On September 2006 Baileys saw the light of day in the nice town of Budapest, in the kennel Diamont of Batorkeszy.
Already 8 weeks later we brought her home. During that time our hearts still mourned for Ivanhoe. With Baileys,
pleasure and life came back to our house. We thank her so much for that!
Our Baileys is he most friendly, sociable, and cheerful dog.
She has a completely free nature, is unbelievable curious and very lively. Just a real Hungarian!
Within a very short time, everybody loved her and enjoyed her zest for life.
Baileys has a very short, strong structure, a very good forehand and hind leg angle, and a nice, correct head.
In training she shows best drives, great enthusiasm, and develops amazing quickness.
We certainly will enjoy the period of training with her.
At present we are working for companion and staying power exam in 2008.
ZTP are also scheduled for this year and we are very optimistic in view of so much enthusiasm.

Pedigree

Chevy Extra Moravak

21.05.03 - 26.11.12

Como Jivono di Matario

11.04.97 - 07.07.05

Jivago v.h. Wantij

12.01.95 - 09.01.06

Ono Royal Bell

18.05.92 - 01.01.98

Elis Moravak

20.12.95 - 04.12.07

Aldo z Heranovy Vily

02.11.91 - 27.01.04

Clea Gemerske Lucky

31.03.90 - 01.04.01

Kathleen vom Residenzschloss

10.01.2003 - 17.03.2011

Zolotaya Dinastiya Shannon

18.02.98 - 12.11.07

Prinz v. Norden Stamm

27.10.88 - 01.01.01

Zozotaya Dinastiya Tara

05.03.96 -

Francesca vom Residenzschloss

09.07.2000 -

 

Gadis Geromy del Citone

01.09.97 - 01.01.2003

Ria Royal Bell

13.07.93 - 09.2003

Show Results

Date

Class

Place

Judge

Assessment

10.03.2007

Puppy

Graz Winner Show 2007

(klick)

Martin Gschwindl

vv3

11.03.2007

Puppy

IHA Graz 2007

(klick)

Ernst Kugler

vv

16.06.2007

Youth

LG Siegerschau Westfahlen

Inge Eberstaller

Sg2

15.07.2007

Youth

LG Siegerschau Thüringen

Thomas Becht

Sg4

29.07.2007

Youth

CAC Lampertheim

Hans Wiblishauser

Sg4

11.05.2008

Intermediate

6.Vienna Dobermann Winner Show 2008

 

Thomas Becht

V3

06.07.2008

Intermediate

Nordhausen LG-Siegerschau Thüringen

Norbert Daube

V2, CAC-Res.

02.08.2009

Open

EDTWS Graz 2009

(klick)

Erika Szokol

V

06.12.2014

Veteran

IHA Wels 2014

(klick)

Friederike Kappacher

V1, Vet.-Winner

07.12.2014

Veteran

IHA Wels 2014

(klick)

Inge Eberstaller

V1, Vet.-Winner

15.08.2015

Veteran

IHA Innsbruck 2015

(klick)

Friederike Kappacher

V1, Vet.-Winner

16.08.2015

Veteran

IHA Innsbruck 2015

(klick)

Roland Spörr

V1, Vet.-Winner

 

To Bailey Photo Gallery!

2008

Ch. Paradiz Ronado Kosmos

Ophaya v. Residenzschloss

2010



2012

Ch.Massimo Ekoeby di Matario

Diamont von Bátorkeszy Baileys

2015

Ch.Chester von der Töpferstadt

Belinda von der Wartburgstadt

2016

Ch.Ferencivo von der Rosenhöhe

Belinda von der Wartburgstadt

2017

Ch.Djambo vom Welfengarten

Jamaica von der Horringhauser Höh

Wir möchten in unserer Zucht gesunde und wesensfeste Dobermänner züchten.
Hunde, die sich in erster Linie zum Familienhund eignen und dem alltäglichen Leben voll und ganz gewachsen sind.
Die Welpen wachsen bei uns in der Familie auf und ehe sie ihren neuen Besitzern übergeben werden, haben sie schon bei uns erste alltägliche Situationen kennen gelernt. Wir legen großen Wert auf den Familienanschluss des Hundes, nur hier kann er sich optimal entwickeln. Reine Zwingerhaltung lehnen wir ab und die Welpen werden auch nicht in eine solche abgegeben.
Aber nicht nur die Sozialisierung ist uns wichtig, sondern in erster Linie die Gesundheit.
In der Rassehundezucht haben sich auf Grund unbelehrbarer Zuchtmethoden immer mehr Extreme heraus gebildet. Extreme Championzucht, Inzucht und Linienzucht haben immer mehr rassespezifische Erbkrankheiten hervor gebracht. Deshalb möchten wir uns heute im Jahr 2011, den Gedanken des "Dortmunder Apells" anschließen und so den einzig richtigen Weg in der Rassehundezucht zum Wohle unserer Hunde gehen.

Das wir nur mit gründlich untersuchten, gesunden Tieren züchten steht außer Frage, aber auch bei der gesunden Ernährung setzen wir an. Unsere Welpen werden artgerecht nach der B.A.R.F. Methode aufgezogen, um ihnen den bestmöglichen Start ins Leben zu geben.
Unter B.A.R.F. versteht man „biologisch artgerechtes rohes Futter“. Bei dieser Fütterung wird die natürliche Ernährung der Caniden nachempfunden. Das heißt, wir füttern rohes Fleisch, Knochen, Gemüse und Obst. Diese Art der Fütterung wird deutlich besser vertragen als herkömmliches Fertigfutter und belastet den Organismus weit weniger. Bei uns steht die naturnahe Aufzucht stets im Vordergrund, denn mit dem Verzicht auf Fertigfutter verzichten wir auf synthetische Vitamine, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Farbstoffe, die den Organismus belasten und in Verdacht stehen Krebs zu erzeugen.
Auch bei der Impfung und Entwurmung möchten wir den Hund nicht unnötig belasten und verfahren streng nach dem Motto: So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich!
Zu den Themen Impfung und Ernährung können sie auf der Seite Gesundheit mehr erfahren.

Es ist für uns selbstverständlich den jungen Hund auch nach der Abgabe weiter zu betreuen, den Welpenbesitzern jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Wir würden uns freuen, wenn wir an der weiteren Entwicklung der Welpen in ihrem neuen zu Hause Teil haben dürfen. Verantwortung hört für uns nicht mit der Welpenabgabe auf, sondern wir halten gerne Kontakt ein Hundeleben lang!


Hier wachsen unsere Welpen auf, in unserem neuen Welpenzimmer mit Auslauf zum Garten.